Warum berechnet man das nicht?

Nachdem sich inzwischen fast nur noch Gesunde testen lassen, in AT bis zu 150.000, am Tag, viele davon nur um sich beim Enkaufen auch eine Tasse Cafe geben zu können, ist die sog. Testinzidenz auch repräsentativ für die Gesamtbevölkerung.Demnach haben wir schon seit langem eine Herdenimmunität erreicht, ein Faktum das mit allen Mitteln unterdrückt wird. Aus „gutem“ Grund: Weil es bei der Impfung nie um unsere Gesundheit ging, sondern um Kontrolle. Die öffentliche Gesundheit war nie gefährdet, nicht in der Dimension, die die globalen Maßnahmen auch nur im Ansatz gerechtfertigt hätte, z.B im März 2020 die gleichzeitigen Lockdowns in allen UN-Staaten. Diese Pandemie dient offensichtlich einem geopolitischen Zweck, als Mittel zur Durchsetzung einer neuen Gesellschaftsordnung.Die Corona-Agenda beruhte von Anfang an nicht auf wissenschaftlicher Evidenz, sondern auf „Annahmen“ ausgewählter „Experten“ wie Drosten, Wieler oder Fauci, ein völlig neuartiger Virus würde, mangels Immunität, ohne drastische Maßnahmen weltweit über 200 Millionen Menschen das Leben kosten. Inzwischen wurde bereits über die Hälfte der Weltbevölkerung verimpft, mit einem Wirkstoff, der lediglich auf der Comptersimulation eines „völlig neuartigen“, tödlichem Virus beruht, der bis heute nicht isoliert worden ist. Die Impfung hat ihren Preis. Von Anfang an warnten hochkarätige (und systemunabhängie) Experten wie der ex Pfizer-Entwicklungschef und heutige Berater Dr. Yeadon, oder der ex Gesundheitssprecher des Europarats Dr. Wodarg davor, dass die kurzfristige Stärkung der Widerstandfskraft fatale Auswirkungen auf die natürliche Immunität haben wird, vor allem bei Kindern, die dann durch fortgesetzte, künstliche Immunisierung ersetzt werden muss. Nach letzten Schätzungen alle 120 (!!!) Tage. Für 20€ pro Shot, oder 240 Milliarden für alle, pro Jahr.In der Kampagne ist die Herdenimmunität natürlich konterproduktiv, weil es primär um die Durchsetzung eines Impfpasses geht, als Medium für eine zentrale Datenbank aller Erdbewohner. Bereits nach der ersten Impfung kommt da keiner mehr raus, weil die Gültigkeit des Impfpasses von „notwendigen Nachimpfungen“ abhängt.Die Grtetchenfrage ist natürlich, wozu das Ganze. Dazu empfehl‘ ich jedem die Lektüre von Dr. Schwab, Gründer und Chef vom WEF „The great reset“. Und von der UNO ihren letzten Brief an den Weihnachtsmann, der Agenda 2030. Die UNO sagt um „was“ es geht, und das Weltwirtschaftsforum „wie“. Viel Spaß bei der Lektüre. Sie ist mit Sicherheit eins, sehr erhellend.

Ein Beitrag von BOB GEDAT

  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0