Tag.

Ich sehe den Rückzug von Sebastian Kurz für ein taktisches Spiel. Natürlich musste ihm Spindelegger und Co. vorher erklären um was es eigentlich geht. Von selbst wäre er nicht drauf gekommen.

Durch seinen Rücktritt und die Beibehaltung seiner Funktionen als Klubobmann und Parteivorsitzender lässt ihn in die parlamentarische Immunität schlüpfen. Somit müssen all seine Anklagepunkte (vorerst) ruhend gestellt werden. Durch den Auslieferungsantrag den die ÖVP selbst gestellt hat ein Schachzug, der mit aller Wahrscheinlichkeit bis zu den nächsten Wahlen 2024 ausgesessen ist um danach wie der Phönix aus der Asche zu steigen.

Die Frage ist wie blendbar jetzt die Grünen sind und vor allem wie schnell das Denken des Volkes wieder im Nirwana verschwindet.

Derzeit hat er keine guten Chancen bei den Wählern. Aber die Mentalität der Österreicher ist die berühmte Nau Jo Mentalität…..

Somit könnte er bei den nächsten regulären Wahlen wieder ganz vorne mit mischen.
Allerings gehe ich davon aus, dass es irgendwann 2022 vorgezogene Wahlen geben wird. Zu wünschen wäre es.

  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 1
  • 0
  • 0