Das erste, was den meisten Menschen einfällt, die sich mit Politik und Geschichte nicht besonders beschäftigt haben, ist immer Stalin, Gulag, Nord-Vietnam, Schrecken, Unterdrückung, Mauer…Woran denken sie hingegen, wenn der Papst auf Besuch kommt ?Denken sie da auch an Hexenverbrennungen, Folterkammern, 14 Kreuzzüge, Zwangschristianisierung, Vernichtung uralter Kulturen, massenhaften Kindesmißbrauch bis heute… ?Die „christliche“ Kirche hat seit ihrem Bestehen mehr Blutbäder angerichtet, und mehr Not und Elend über die Völker gebracht, als irgend eine andere Organisation, Gemeinschaft oder Institution !Gibt es Gedenkfeiern für die Opfer der Inquisition, der Hexenverfolgungen, der ausgelöschten „primitiven“ Kulturen ? Gibt es unter den Christen Slogans wie „Nie wieder!“ ?Nein, da wird gejubelt. Und der Papst ist nach wie vor das strahlende sakrosankte Oberhaupt der „Guten“ in der Welt.Warum ist das so ?Wer von den Ekelgeschüttelten, wenn es um Kommunismus geht, hat je eine Zeile von Karl Marx oder Friedrich Engels gelesen ?Wer hat sich je mit der Philosophie dieser beiden großen Denker wirklich beschäftigt ?Jeder, der es getan hat, wird wissen, daß das was heute so viele glauben, unter „Kommunismus“ verstehen zu müssen, mit der Lehre von Marx rein gar nichts zu tun hat !Stalin war ebenso wenig ein Kommunist wie Hitler ein Sozialist war.Auch wenn sich dieser „National-Sozialist“ nannte !Das 20ste Jahrhundert war, besonders in seiner ersten Hälfte geprägt von einer ganzen Reihe von Gewaltdiktaturen, Genoziden, Kriegen und Massenmord an allen Ecken und Enden.Und alle diese schrecklichen Diktatoren beriefen sich auf irgend welche Ideologien. Von „Christlich-Sozial“ bis „Marxistisch/Leninistisch“, und etliches mehr.Und ebenso wenig wie der österreichische Diktator Dollfuß sein Gewaltregime nach „christlichen“ Werten und Grundsätzen ausübte, waren die Diktatoren, die sich „Kommunisten“ nannten, tatsächlich Vertreter der Lehre, die sie sich als Tarnmantel umhängten !Es gab bis in die Anfang 60er Jahre, besonders in Frankreich und Italien jede Menge hoch intellektueller Künstler, Philosophen und auch Politiker, die absolut überzeugte Kommunisten waren. Unter ihnen Jean Cocteau, Ives Montand, Simone Signoret, Fernandel, und viele andere.Sie alle fielen aus allen Wolken , als Chruschschow die Stalin’schen Verbrechen aufdeckte und öffentlich machte.Und man sollte auch Michael Gorbatschow nicht vergessen, der vom gesamten Westen bis heute als Friedensbringer verehrt wird.Und der ein überzeugter Kommunist ist !Ich denke, das Grazer Beispiel zeigt, daß die ehrlich gelebte Lehre und Philosophie von Marx und Engels mit Stalin und dem „Panzerkommunismus“ gar nichts gemeinsam hat !Und für die Christen unter uns: Die Folterkammern der Inquisition und der massenweise Kindesmißbrauch über Jahrhunderte haben mit der Lehre des Jesus aus Nazareth auch nichts zu tun !

GLG
Peppone

  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0