Den lebenden Beweis, dass wir in einer Bananenrepublik leben habe ich heute bei einer Amtstour gemacht.

Ich machte mich rechtzeitig auf den Weg zur zuständigen Bezirkshauptmannschaft um beim Amtsartzt eine Impfbefreiung zu erhalten. Alle Befunde vorhanden und dabei. Termin? „Nein“
Ja aber ich muss den Amtsartzt sprechen.

Nein, das geht nicht. Um was geht´s denn? Ich möchte einen Antrag auf Impfbefreiung stellen. Sie können mir die Unterlagen geben.

Hören Sie, – das sind alles Befunde und eine genaue Aufstellung meiner Medikamente und Behandlungen. Bekomme ich eine Bestätigung von Ihnen dass sie das haben?

Nein – ich bin ja nur der Sicherheitsmitarbeiter
Aha. Ja das geht sowieso nicht. Das muss online erledigt werden.

Aha – ja wo denn? Also Internetadresse meine ich.
Tut mir leid, dass weiß ich nicht.
Ich dachte ich fahr mal in den ersten Stock um meine Unterlagen zu kopieren dann dort entlang, den langen Gang rüber ins Stöcklgebäude und geh dann dort mit dem Lift runter und komm von der anderen Seite. Irrtum.

Der Typ hat mich verfolgt wie einen Massenmörder. Auf alle Fälle vergesst es zu einem Amtsarzt zu kommen. Ihr dürft da nicht hin. Weil im Prinzip keiner sich auskennt, keiner was weiß und das Land nur noch von Chaoten und Versagern regiert wird.

Gleichzeitig hab ich mich beim Gesundheitsministerium in Erinnerung gebracht, da der Hr. Prof.Dr.Dr. Mückstein ja meinen Brief seit 15.12.2021 noch nicht beantwortet hat. Irgendwie versteckt sich dieser Kasper glaub ich. Denn seine Mitarbeiter haben weder Telefonnummer noch eine Mailadresse von ihm.

Ich frag mich – gibts die Figur eigentlich?

Das Telefonat hab ich mitgeschnitten und ihr könnt es Euch unter dem Link runterladen und am Rechner anhören.

doncamilloundpepone.at/Telefonat%20Gesundheitsministerium%2014.02.22.wpp

  • 0
  • 0
  • 1
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0